Die HCG Diät - Vor- und Nachteile - Empfehlungen

Die HCG Diät ist neben der Stoffwechseldiät ein weiterer Diätplan, der schnelle und nachhaltige Erfolge beim Abnehmen verspricht. Laut Medienberichten wird die HCG-Diät auch von dem ein oder anderen Superstars praktiziert.

HCG steht für humanes Choriongonadotropin. Das HCG ist ein Hormon, das während einer Schwangerschaft vom menschlichen Syncytiotrophoblasten (ein Teil der Plazenta) gebildet wird und für Beginn und Erhaltung der Schwangerschaft verantwortlich ist.

Um 1954 entwickelte der britische Arzt Dr. Simeons einen umstrittenen Abnehmplan mit diesem Hormon. Dabei nutzte er die Kraft des körpereigenen Botenstoffes hCG. Die Abnehmwilligen reduzierten ihre tägliche Energiezufuhr auf maximal 500 Kilokalorien. Das ist wirklich nicht sehr viel. Eine durchschnittliche Frau braucht am Tag rund 1800 Kilokalorien, ein Mann etwa 2300 Kilokalorien. Die tatsächlichen Werte sind natürlich immer abhängig von Alter, Gewicht, Größe und körperlicher Aktivität und können daher auch stark schwanken. Des weiteren setzt sie auf eine hohe Flüssigkeitsaufnahme und viel Bewegung.

Zudem spritzte der Arzt während der Hungerzeit praktisch jeden Tag eine bestimmte Dosis HCG, um die Fettverbrennung anzuregen und spezielle Fettdepots abzubauen, die für das Übergewicht sorgen. Besonders an Problemzonen wie Bauch, Hüfte, Oberschenkel und Oberarmen sollen die Pfunde verschwinden. Außerdem soll es die Haut straffen und die Stimmung aufhellen.

Aufgrund der strengen Reduzierung der Kalorien und der Injektion des HCGs wird die Diät grundsätzlich von einem Arzt überwacht. Aus diesem Grund kann die HCG Diät sehr teuer werden. Es sind jedoch auch HCG-Tropfen, HCG-Globuli oder andere Ersatzpräparate erhältlich. Die original Diät-Präparate kostet zusammen weniger als 70 € für Tropfen und Vitamine und weniger als 120 € inkl. weiterer Substanzen zur Entschlackung und Entgiftung.

Ablauf der HCG Diät

Eine hCG Diät dauert mindestens drei Wochen (21 Tage). Die beiden Tage davor gelten als Vorbereitungsphase, den sogenannten Schlemmertagen. An diesen beiden Tagen geht darum, viel zu essen, um den Stoffwechsel anzuregen. Erlaubt sind sogar sehr fettige Lebensmittel aber vor allem gesunde Fette und Öle, wie Olivenöl, Nüsse, Avocados, Lachs. Die in der Vorbereitungsphase eingenommenen Kalorien sind wichtig, um die Hungergefühle in der ersten Woche in den Griff zu bekommen.

Am ersten Tag, also direkt nach den Schlemmertagen, beginnen wir mit der täglichen Einnahme der HCG Tropfen und der ergänzenden Vitamine und Vitalstoffe. Diese Stoffe werden jeden Tag über die gesamte Diät zu sich genommen.

Phase 1: Diätphase

Das Herzstück der HCG Diät ist die 21-tägige Diätphase, welche sich direkt an die Vorbereitungsphase anschließt. In diesem Zeitraum gelten folgende Regeln: Kein Zucker, Kein Fett, keine Kohlenhydrate, maximal 500-800 Kalorien pro Tag (je nach Gewicht und Körperbau), kein Alkohol, mind. 2 Liter pro Tag trinken. Es soll vor allem Gemüse, etwas Obst und sehr kleine Mengen an magerem Geflügelfleisch oder Fisch verzehrt werden.

Phase 2: Stabilisierungsphase

Nach den 21 Tagen Diät schließt sich dann direkt die Stabilisierungsphase an. Jetzt setzen wir die Trofen ab und kehren langsam wieder zur normalen Nahrungsaufnahme zurück. Für eine Nahrungsergänzung kann weiterhin gesorgt werden.

 

Vorteile der HCG Diät

+ Erfahrungen zufolge ist ein Gewichtsverlust von bis zu 15 Kilogramm innerhalb der ersten acht Wochen möglich.

+ Das HCG hält den Blutzuckerspiegel konstant. Somit kommt zu keinen Heißhungerattacken, die Leistungsfähigkeit und die emotionale Stimmung bleiben normal

+ Die Haut wird gestrafft und der Körper wird entschlackt

+ Das HCG hat keinen Einfluss auf den Gemütszustand. Es kommt also zu keinen depressiven Stimmungen oder Müdigkeit.

Nachteile der HCG Diät

- Bei nur 500 Kalorien täglich können anhaltende Hungergefühle auftreten. Nicht für Menschen geeignet, die ohne Hunger abnehmen wolle 

- Es kann zu Beginn der Diät zu Kopfschmerzen kommen.Durch die drastische Reduzierung der Kalorienzufuhr kann es schnell zu Mangel an Vitaminen und Spurenelementen kommen. Aus diesem Grund sollten zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen zu sich genommen werden.   

- Die HCG Diät ist relativ kompliziert umsetzbar - mit viel Planung und Kontrolle und der Arzt sollte nicht vergessen werden                                                                                                                        

- Die Injektionen des HCGs sollten von einem Arzt durchgeführt werden und kann deshalb ziemlich kostspielig werden. Es ist aber auch möglich, die Diät in Eigenregie durchzuführen, was jedoch gesundheitliche Risiken bergen kann.

 

© abnehmen-diätplan.de